Hardware und Software: Was bedeutet Digitalisierung für den Nord-Süd-Dialog?

Natürliche Wertstoffe wie Seltene Erden werden aus armen Ländern exportiert, wo dann am Ende der Kette der Elektroschrott wieder landet. Gleichzeitig können Länder im Globalen Süden von der Digitalisierung profitieren, weil  innovative Ideen ohne viel Eigenkapital umgesetzt und auf dem Weltmarkt platziert werden können. Deshalb fragt die Friedrich-Ebert-Stiftung am 1. und 2. Februar 2019 in Stuttgart: Hardware und Software: Was bedeutet die Digitalisierung für den Nord-Süd-Dialog?