Tag der Diakonin am 29. April 2018

Die Hl. Katharina von Siena ließ sich von den Armen ihrer Zeit in Dienst nehmen und trug gleichzeitig durch ihr mutiges kirchenpolitisches Engagement entscheidend zur inneren Reform der Kirche bei. Seit 1998 setzt sich der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) an ihrem Gedenktag für den Diakonat der Frau ein. 2018 laden der KDFB und der Diözesanrat der Diözese Rottenburg-Stuttgart erstmals gemeinsam zum Tag der Diakonin ein. Öffentlich setzen wir ein Zeichen: Die Zeit, Frauen den Zugang zur sakramentalen Weihe zu öffnen, ist jetzt!

Zentrale Veranstaltung in Rottenburg am Neckar:

14.00 Uhr Gottesdienst in der Kirche St. Moriz

15.15 Uhr Gespräch und Aktion in der Zehntscheuer

  • Kaffee und Begegnung
  • Grußworte
  • Stimm(ung)en der Kirche im Interview
  • Rhythmus-Experiment: „Mit Leib und Seele in Bewegung kommen“ mit der Musikpädagogin Mary Ann Fröhlich
  • Abschlusserklärung

Weitere Gottesdienste zum Tag der Diakonin:

Aalen, 29.4.2018, 10.30 Uhr, Salvatorkirche

Bad Waldsee/Reute, 29.4.2018, 10.30 Uhr, St. Peter und Paul

Biberach, 29.4.2018, 19 Uhr, St. Josef

Friedrichshafen, 29.4.2018, 17 Uhr, St. Nikolaus

Grünmettstetten, 24.4.2018 (!), 19 Uhr, St. Konrad

Kirchdorf/Iller, 29.4.2018, 10.15 Uhr, Dreifaltigkeitskirche

Schramberg, 28.4.2018 (!), 18.30 Uhr, Heilig Geist Kirche

 

"Frauen leisten den Großteil der diakonischen Arbeit in der Kirche. Die Öffnung des Diakonats für Frauen würde die religiöse Dimension ihres Dienstes an den Menschen sichtbar machen und dazu beitragen, dass die katholische Kirche auf neue Weise als Institution der Nächstenliebe wahrgenommen werden kann", unterstrich der Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart im Mai 2017 in einer öffentlichen Erklärung. Seit Juni 2016 ist er Mitglied im Netzwerk Diakonat der Frau.