Einladung zum Digitalen Frauenforum

An den Frauenfragen entscheidet sich die Zukunft der Kirche. An Antworten mangelt es nicht.

Plakat Einladung Digitales Frauenforum

Spätestens seit Beginn der Maria 2.0 Bewegung vor zwei Jahren ist klar, dass Frauen (und auch alle anderen) aus der Mitte der Kirche nachdrücklich Veränderungen fordern: Veränderungen, die Kirche wieder zu einem wohnlichen Haus werden lassen.

Um solche Veränderungen geht es beim Frauenforum, zu dem Diözesanleitung und Diözesan- und Priesterrat einladen. Vor allem geht es um Veränderungen, die schnell und vor Ort umgesetzt werden können; gleichzeitig aber auch um Perspektiven für die Gesamtkirche.

Gemeinsam mit

SR. NICOLA MARIA SCHMITT, Vinzentinerin von Untermarchtal
➔    Berufungen von Frauen zum diakonischen und priesterlichen Wirken 
ZUZANNA FLISOWSKA, Voices of faith, Rom
➔    Geschlechtergerechtigkeit
 PROF. DR. JOHANNA RAHNER, Dogmatikerin, Universität Tübingen
➔    Leitung und Macht
 MICHAELA STÄNDER, Pastoraltheologin, geistliche Begleiterin, Hildesheim
➔    Spiritualiät und Liturgie

sollen an diesem Tag notwendige und mögliche Konsequenzen für die Ortskirche Rottenburg-Stuttgart diskutiert und formuliert werden. Die Impulse der vier Referentinnen, das Diskutieren in kleinen Runden und moderierte Resonanzgruppen versprechen einen abwechslungsreichen Tag, der die Dringlichkeit des mutigen und ehrlichen Weitergehens und der Veränderung unterstreicht.
Seien Sie dabei!

Moderation: STEFANIE OEBEN

Sie sind herzlich zur Teilnahme am 17. April 2021 von 10 bis 16 Uhr eingeladen.
Anmeldung bis zum 14. April 2021 per Mail an frauen(at)bo.drs.de

Sie erhalten vor dem Forum die Zugangsdaten zur digitalen Teilnahme.