Zwei Fachtage: Bezahlbarer Wohnraum

Ideen und Fördermöglichkeiten sowie europäische Beispiele für bezahlbares Wohnen lernen Interessierte in Stuttgart kennen.

Die Möglichkeit mitzudiskutieren, was die Politik unternehmen muss, damit Menschen alternsgerecht und zu bezahlbaren Bedingungen wohnen können, und die Chance, Initiativen für gutes und bezahlbares Wohnen in Europa kennenzulernen, bietet der Fachtag "Wohnen im Alter - gut und bezahlbar" am 2. April in Stuttgart im Haus der Katholischen Kirche. Das Bündnis gegen Altersarmut Baden-Württemberg, dem auch der Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart angehört, lädt Interessierte dazu ein.
Anmeldung bis 25. März per Mail

Anhand bereits umgesetzter Wohnbauprojekte und wichtiger Fördermöglichkeiten für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums können sich beim Fachtag "Für bezahlbaren Wohnraum" am 18. Mai im Stuttgarter Haus der Wirtschaft Interessierte über ihre Fragen und Ideen austauschen. Bezahlbarer Wohnraum ist knapp, deshalb überlegen nicht nur Kommunen, sondern auch Kirchengemeinden, Verbände und andere kirchliche Organisationen vorhandene Grundstücke, ungenutzte Gebäude oder Finanzmittel für den sozialen Wohnungsbau zu verwenden. Doch wo anfangen? Wie von einer Idee zu einem konkreten Projekt kommen? Wie die Akteure vor Ort oder sogar schon die späteren Bewohnerinnen und Bewohner in die Planungen miteinbeziehen? Wie entstehen lebendige Quartiere? Diese und mehr Fragen stellen sich Engagierte an vielen Standorten.

Der von der Arbeitsgemeinschaft katholischer Verbände und Organisationen der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit dem Diözesancaritasverband, dem Diözesanrat und dem Familienbund der Katholiken veranstaltete Fachtag bietet die Möglichkeit bereits umgesetzte Wohnbauprojekte und wichtige Fördermöglichkeiten kennenzulernen. Zudem bietet der Fachtag Impulse und erste Antworten auf die eingangs gestellten Fragen.

Informationen zum Fachtag  Anmeldung bis 3. Mai 2019