Jetzt anmelden

Eine Exkursion zum Kloster Plankstetten eröffnet einen neuen Blick auf nachhaltiges Handeln.

"Leben aus dem Ursprung" ist das Motto, welches das zwischen Nürnberg und Ingolstadt gelegene Kloster Plankstetten im Glauben und Handeln umzusetzen sucht - unter anderem mit seinem Energie- und regionalen Autarkiekonzept. Mit beispielhaften Projekten erzielt es eine Breitenwirkung und motiviert positiv für die Entwicklung des ländlichen Raumes. Bei einer Exkursion am 26. und 27. Juli erhalten Personen, die sich im kirchlichen Bereich für Nachhaltigkeit engagieren und Interessierte einen Einblick in Leben und Handeln der Benediktinermönche, die fünfmal am Tag in den Psalmen die Schöpfung Gottes loben und sagen: "Wie Gott der Ursprung aller Dinge ist, so ist der Boden der Ursprung, aus dem wir leben, und die Grundlage der klösterlichen Landwirtschaft und Gärtnerei." Die Orientierung an BIOland-Richtlinien soll eine wirtschaftliche Nutzung gewährleisten, ohne den Boden und die anderen natürlichen Ressourcen zu zerstören.

Hier finden Sie Informationen zur Exkursion und zur Anmeldung (bis spätestens 12. Juli).

Die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart veranstaltet die Exkursion gemeinsam mit dem Diözesanausschuss Nachhaltigkeit, dem Arbeitskreis "Energie und Umwelt" des Verbandes der Verwaltungszentrumsleiterinnen und - leiter sowie dem Photovoltaik-Anwendernetzwerk und dem Umweltbeauftragten der Diözese. Sie setzt damit die Exkursionsreihe "Aus der Schöpfung leben - Orte nachhaltigen Handelns" fort.

Flyer zum Download