Erzberger? Europa!

Eine sehenswerte Ausstellung kann man sich beim Europaausschuss ausleihen.

Die Matthias-Erzberger-Schule und das Wieland-Gymnasium in Biberach/Riß veranstalteten bereits im November einen Erzberger-Tag mit Oberstufenschülerinnen und -schülern.
Im April zeigte der EUROpoint im Landratsamt Aalen die Wanderausstellung "Matthias Erzberger & Europa".

Nicht nur weil Matthias Erzberger (1875 - 1921) ein Katholik aus unserer Diözese war oder weil sein Handeln zutiefst von einem sozialen Katholischsein geprägt war, sondern weil sein europäisches Denken topaktuell und gerade heute bedenkenswert ist, zeigt der Europaausschuss der Diözese Rottenburg-Stuttgart den Politker Erzberger in einer Wander- und einer Schulausstellung. Beide Varianten können kostenlos ausgeliehen werden. Die sechs Rollup-Aufsteller der Wanderausstellung beschreiben Lebensstationen sowie Denk- und Handlungsansätze des umtriebigen Katholiken "von dr Alb ra". Großformatige Fotos und Zitate auf vier weiteren Aufstellern ziehen Linien in das 21. Jahrhundert. Kirchengemeinden, Kommunen, Ämter und andere interessierte Einrichtungen können ab sofort einen Ausleihtermin vereinbaren (Kontakt: Prof. Dr. Rainer Bendel, Tel. 0711 9791-4881, Mail). Die aus drei LkW-Planen-Bannern bestehende Schulausstellung können Schulen auch gegen Unkostenersatz dauerhaft erwerben; sie wird derzeit überarbeitet und steht im neuen Schuljahr zur Verfügung.

„Wir zeigen keine historische Ausstellung, sondern wollen zum mutigen europapolitischen Denken und Träumen anregen“, erklärt Professor Rainer Bendel vom Europaausschuss, „Extremer Nationalismus hat neuen Ansätzen eines friedlichen Europas vor 100 Jahren ein gewaltsames Ende gemacht. Es lohnt, auf der Suche nach einem solidarischen Europa heute an den visionären Ideen des in einfachen Verhältnissen auf der Schwäbischen Alb bei Münsingen geborenen Politikers Matthias Erzberger anzuknüpfen“, so Bendel. Der Ausschussvorsitzende Stefan Meißner ist überzeugt, dass sich eine vertiefte Beschäftigung mit Matthias Erzberger lohnt: "Von seiner demokratischen und sozialen Leidenschaft profitieren wir bis heute. Haltung wirkt!“

Hier können Sie die Ausstellung kostenlos ausleihen: Prof. Dr. Rainer Bendel, Tel. 0711 9791-4881, Mail

Unser Ausflug-Tipp: Das Geburtshaus Matthias Erzbergers in Buttenhausen bei Münsingen beherbergt eine erfahrungsnah gestaltete Gedenkstätte.

Lese-Tipp: Sehr informativ und dabei spannend und leicht zu lesen ist das Taschenbuch "Matthias Erzberger. Ein Leben für die Demokratie" von Christopher Dowe (Stuttgart 2011, ca. 150 Seiten) - der perfekte Zugang zu Matthias Erzberger und seiner Zeit.

Weitere Lektüre:

  • Alfons Siegel: Erzbergers Lehren für den Weltfrieden: Völkerbund, Solidarismus und die Zukunft der UNO. Biberach 2018.
  • Christopher Dowe (Hg.): Matthias Erzberger. Ein Demokrat in Zeiten des Hasses. Stuttgart 2013.
  • Haus der Geschichte Baden-Württemberg (Hg.): Matthias Erzberger, ein Wegbereiter der deutschen Demokratie. Buch zur Dauerausstellung der Erinnerungsstätte Matthias Erzberger in Münsingen-Buttenhausen. Stuttgart 2011.
  • Klaus Epstein: Matthias Erzberger und das Dilemma der deutschen Demokratie. Berlin 1962; Frankfurt am Main 1976.