Angemessenen Wohnraum zu haben gehört zu den menschlichen Grundbedürfnissen und aktuell zu den großen Herausforderungen gesellschaftlichen Zusammenhalts gerade hier im Südwesten. Deshalb hat der Diözesanrat entschieden, Initiativen zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums finanziell zu fördern. Im Jahr 2019 können Anträge noch bis zum 22. November eingereicht werden.

Jetzt bewerben:

  1. Der Fonds Bezahlbarer Wohnraum der Diözese Rottenburg-Stuttgart fördert den Aufbau von Strukturen und Netzwerken, um bestehenden Wohnraum oder andere geeignete Räumlichkeiten in bezahlbaren Wohnraum umzuwandeln.
  2. In Zusammenarbeit mit dem Siedlungswerk unterstützt der Fonds Väter und Mütter mit unterdurchschnittlichem Einkommen, um in Miete zu kommen oder Wohneigentum zu erwerben.

Mehr erfahren >

 

Nach neun spannenden Praxisjahren gelten seit dem 17. Juni neue Richtlinien für das INkonzept.

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart fördert aber natürlich auch weiterhin ehrenamtliche, soziale Initiativen. 

Mehr erfahren >

 

Aktuelle Meldungen

Jahresüberschuss 2018 kommt wichtigen Projekten zugute
Der Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart beschließt die Verwendung des Jahresüberschusses 2018 und legt...
Missbrauch: Keine Entschädigung aus Kirchensteuer
In der Diözese Rottenburg-Stuttgart werden keine Kirchensteuermittel für Entschädigungszahlungen an...
Grüß Gott - Neue Referentin Öffentlichkeitsarbeit stellt sich vor
Seit dem 15. September 2019 ist Tina Campinge neue Referentin Öffentlichkeitsarbeit beim...
Diözesanrat stellt Forderungen beim Thema Pflege
Der Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart beschäftigte sich in der letzten Sitzung mit der Zukunft der...

Themen

 

 

Anstehende Termine

Termine

Heute keine Veranstaltungen.

Weitere Termine

 

 

Datenschutz - Falls Sie eine Mail von uns oder von einem anderen kirchlichen Absender erhalten, die Sie auffordert, sich bei Secure Mail Gateway zu registrieren - das ist kein Fake. Die Diözese hat ihr Mailsystem der europäischen Datenschutzverordnung angepasst. Alle Informationen dazu finden Sie hier ›.

 

Vorsicht Fakemails - Immer wieder werden drs-Mailadressen oder andere im kirchlichen oder privaten Kontext genutzte Adressen oder Namen missbraucht. Beachten Sie die Hinweise des Landeskriminalamts ›  und Woran Sie Fakemails erkennen ›