Hartnäckig für die Zukunft

Dieter Schmid mit Franziskusmedaille geehrt


Im Rahmen der Verleihung des Franziskuspreises hat Bischof Gebhard Fürst den langjährigen Vorsitzenden des Diözesanausschusses „Nachhaltige Entwicklung“ und Diözesanrat Dieter Schmid (Freiberg/Neckar) mit der Franziskusmedaille ausgezeichnet.



Dieter Schmid ist in der vierten Amtsperiode Mitglied des Diözesanrats und Vorsitzender des Diözesanausschusses Nachhaltige Entwicklung. In dieser ehrenamtlichen Funktion habe er wertvolle Impulse zur Entwicklung von Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Diözese gegeben und sich mit großem persönlichen Einsatz als Anwalt für die bedrohte Schöpfung eingesetzt, würdigte Bischof Fürst. Schmid sei seit Beginn der Klimainitiative im Jahr 2007 Mitglied des Strategieentwicklungsteams Klimainitiative, sowie aktives Mitglied im Photovoltaik-Anwendernetzwerk der Diözese.

Gemeinsam mit anderen Diözesanratsmitgliedern und externen Fachberatern und Engagierten setzt sich Dieter Schmid für ein Nachhaltigkeitsdenken ein, das weit über Umweltschutz hinausgeht. Er mahnt, die weltweiten Zusammenhänge von Umweltschutz, Landwirtschaft, Wirtschaft und Handel ernst zu nehmen, den institutionellen und persönlichen Lebensstil zu hinterfragen und die Möglichkeiten zukunftsfähigen Handelns auszuschöpfen. So drängt der Ausschuss nicht nur auf Energie- und Nutzungseffizienz bei Baumaßnahmen, auf nachhaltige Beschaffung in kirchlichen Einrichtungen, einen CO2-Ausgleich für Dienstfahrten, sondern auch auf eine nachhaltige Finanzpolitik und Pastoral. Vertieft hat sich die Zusammenarbeit des Diözesanausschusses Nachhaltige Entwicklung deshalb nicht nur mit dem Bauausschuss, sondern auch mit den Ausschüssen Eine Welt, Europa und Soziale Gerechtigkeit sowie mit dem Finanzausschuss. Für das Bischöfliche Ordinariat ist der Ausschuss mit seinem Vorsitzenden Dieter Schmid ein wichtiger Partner geworden.

Etabliert haben sich die für alle Interessierten offene Energie-Exkursionen, die der Ausschuss Nachhaltige Entwicklung gemeinsam mit der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart veranstaltet. Der Besuch vorbildlicher Einrichtungen und Unternehmen unterschiedlicher Art regt zur Nachahmung in der eigenen Umgebung an.

Die Franziskusmedaille wird engagierten Persönlichkeiten aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart verliehen, die sich innerhalb und außerhalb der Kirche für die Bewahrung der Schöpfung, für Klimaschutz und Nachhaltigkeit einsetzen, Anstöße gegeben und Entwicklungen in Gang setzen.

Mehr zum Diözesanausschuss Nachhaltige Entwicklung

 Mehr zur Verleihung des Franziskuspreises 2017

 


Foto: Manuela Pfann