Die Neujahrswünsche der Katholiken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart überbrachte Diözesanratssprecher Johannes Warmbrunn beim Neujahrsempfang des Bischofs. Er ermutigte, die Verbundenheit alles Seienden wahrzunehmen: "Zur Weite unseres Glaubens gehört alles, was lebendig ist und lebendig macht, Denken und Sinnieren, Spüren und Fühlen, Reden und Hören, Sehen und Schmecken und vieles andere mehr. Und vor allem die Beziehung zu Gott, die alles Vorstellbare überragt, aus der wir Kraft schöpfen für unser Wirken in der Welt."
Eindrücke auf Facebook
Video auf Facebook  Neujahrsgrußwort zum Nachlesen  Neujahrsrede Bischof Dr. Gebhard Fürst 
Facebookbeiträge ohne Anmeldung

Aktuelles

Festschrift
Die Kirche einer Diözese ist so vielfältig wie ihre Mitglieder. Die Festschrift zum 70. Geburtstag...
Vorsicht: Fakemails
Diözesane Mailadressen werden missbraucht.
Interview
Wie kümmert sich die Kirche um Priester, die zu Unrecht des Missbrauchs beschuldigt werden?
In memoriam
Vier Jahre lang konnte Klaus Köhle aus Aalen seinen Weitblick in den Diözesanrat einbringen. In der...

Termine

Mo 21 Jan

Diözesanausschuss Soziale Gerechtigkeit

Beginn:  18:00 
Diözesanrat  |  S-Degerloch - Bischof-Leiprecht-Zentrum

Die Sitzung ist nicht öffentlich.

Di 05 Feb

Sitzung Geschäftsführender Ausschuss

Beginn:  18:15 
Diözesanrat  |  Stuttgart-Hohenheim - Kath. Akademie

Die Sitzung ist nicht öffentlich

Weitere Termine

  

Datenschutz - Falls Sie eine Mail von uns oder von einem anderen kirchlichen Absender erhalten, die Sie auffordert, sich bei Secure Mail Gateway zu registrieren - das ist kein Fake. Die Diözese hat ihr Mailsystem der europäischen Datenschutzverordnung angepasst. Alle Informationen dazu finden Sie ›hier.